Warum wir Zirbenkissen für Hunde machen

Unsere Wicki ist ein Straßenhund aus Griechenland. Sie reagiert auf viele Situationen ängstlich und nervös – zum Beispiel beim Autofahren.

Meine Familie und ich lieben es, zu reisen – besonders nach  Österreich. Und natürlich fahren wir nie ohne unsere griechische Perle Wicki. Die Arme! Meist sitzt sie mit groß aufgerissenen Augen wie ein angeschossenes Reh im Auto und hechelt auch mal gute 300 km durch … das macht uns ganz wahnsinnig, weil wir mit ihr leiden.

Warum also Zirbenkissen?

In Österreich ist die Zirbe weit verbreitet. Man weiß um die wunderbar beruhigende Wirkung auf Mensch und Tier, die auch in einigen Studien nachgewiesen wurde. Auf einer unserer Reisen sind wir an einer kleinen Tischlerei vorbeigekommen, die in erster Linie Möbel aus Zirbe anfertigt – aber auch Zirbenkissen angeboten hat. 

Auf der Heimfahrt nach Hause dann wieder das gleiche Spiel, der leidende Hund, den man gar nicht anschauen mag. Stopp, dachte ich mir – was haben wir denn da gerade gekauft? Wir holten ein Zirbenkissen aus dem Kofferraum und schoben es unserer Wicki unter den Hintern. Oh Wunder! – der Hund hat sich hingelegt, die Augen zugemacht und hat die ganze Fahrt von Österreich bis nach München durchgeschlafen! Die Idee der Zirbenkissen für Hunde war geboren … 

Dieses Produkt ist mir eine Herzensangelegenheit und mit ganz viel Liebe entstanden. Die Füllung der Kissen holen wir persönlich aus Österreich. Die Kissenhüllen werden in einer kleinen, traditionellen Manufaktur in München handgefertigt.

Die praktische Größe eignet sich gut zum mitnehmen auf Reisen, oder als Beigabe im Hundebettchen. Am besten aber dekorativ auf die Couch, denn da liegt der Hund ja eh am liebsten.

Wicki und ich wollen mit den Zirbenkissen dir und deinem treuen Vierbeiner helfen, mehr Ruhe und Entspannung zu erleben. 

Kontakt
Bei allen Fragen – oder wenn du einfach mal »Hallo!« sagen möchtest – kannst du uns hier gerne schreiben. Wir melden uns schnellstmöglich bei dir.